SVD Schneider Gutachter

Mein Vortrag beim Internationalen
Trockenbau Forum 2013:

Die Schnittstellen im Ausbau zw.
Trockenbau und Haustechnik

downloadhier herunterladen

Neuigkeiten Ralf Schneider

Informationen zum Baumanagement

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf vielfachen Wunsch will ich "meine Kunden" auch weiterhin via Internet und E-mail über aktuelle Entwicklungen von der "Baufront" informieren, um Streitigkeiten schon im Vorfeld zu begegnen oder zu vermeiden.

Änderung der anerkannten Regeln der Technik während der Mängelbeseitigung nach Abnahme

Ein Werk muss grundsätzlich den zur Zeit seiner Abnahme anerkannten Regeln der Technik als vertraglichen Mindeststandard entsprechen. Eine spätere Mängelbeseitigung muss jedoch diejenigen zum Zeitpunkt ihrer Vornahme geltenden anerkannten Regeln der Technik und gesetzlichen Vorschriften einhalten.

Leistungsverweigerungsrecht bei Vertragsänderungen

Leistungsverweigerungsrecht bei Vertragsänderung nach § 2 Nr. 5 VOB/B - ein wichtiges Urteil des BGH

Aktuelle Information vom Baupraktiker für Baupraktiker

Wie Sie wissen, kann der Auftraggeber nach § 8 Nr. 3 VOB/B den Werkvertrag jederzeit kündigen und auch Schadenersatz verlangen, wenn der Auftragnehmer in Leistungsverzug gerät. Damit wurden doch bestimmt auch Sie schon konfrontiert.

BGH Urteil - Ermittlung Bausoll

Bedeutung Nebenleistungen / Besondere Leistungen ATV-VOB/C
Ermittlung Bausoll – Auslegung – Leistungsbeschreibung

Für die Abgrenzung zwischen unmittelbar vertraglich geschuldeten und zusätzlichen Leistungen kommt es auf den Inhalt der Leistungsbeschreibung an und nicht auf die Unterscheidung in den ATV der VOB/C zwischen Nebenleistungen und Besonderen Leistungen.

Minderung = Abnahme

Minderung:

Wird hier der Vergütungsanspruch des Auftragnehmers auch ohne Abnahme fällig ?

Abnahmeverzögerung

Schutz der eigenen Leistung bis zum " St. Nimmerleinstag " ?

Problem:

Nach § 4 Nr. 5 VOB/B hat der Auftragnehmer die von ihm ausgeführte Leistung bis zur Abnahme vor Beschädigung zu schützen !!!!

Forderungssicherungsgesetz

Welche Auswirkungen hat das Forderungssicherungsgesetz (FoSiG) auf unser Baugeschehen ?

Die wirtschaftliche Lage der Werkunternehmer, vor allem in der Baubranche, ist in den letzten Jahren immer schlechter geworden. Aufgrund der zum Teil schlechten Zahlungsmoral hat der Deutsche Bundestag am 26.06.2008 das "Forderungssicherungsgesetz" verabschiedet. Das Gesetz ist am 01.01.2009 in Kraft getreten. Die Zahlungsmoral soll durch ein Bündel von Maßnahmen verbessert werden. Zum einen wurden Handwerksbetriebe in die Lage versetzt, ihre Werklohnforderung effektiv zu sichern. Zum anderen wurden die verfahrensrechtlichen Vorschriften im Sinne einer einfacheren Titelerlangung geändert.

Mediation in der Bauwirtschaft

Was versteht man unter Mediation ?

Es ist bekannt, dass sich manche Auftraggeber / Besteller weigern, ein fertiggestelltes Bauwerk vollständig zu bezahlen. Auftragnehmer / Unternehmer werden in Anbetracht von langen Verfahrensdauern bei Bauprozessen vor die Wahl gestellt, Abzüge zu akzeptieren, um zumindest den Restbetrag ausgezahlt zu bekommen, oder gar keine Zahlung auf die Schlussrechnung zu erhalten. „Diese Taktik mancher Auftraggeber, auf den „Justizkredit" zu setzen, greift immer mehr um sich. Überlange Verfahrensdauern von Bauprozessen und der Zwang zur Vorfinanzierung der Bau- und Verfahrenskosten führen insbesondere bei mittelständischen und kleinen Unternehmen zu erheblichen Liquiditäts- und Bonitätsengpässen und erweisen sich damit in den letzten Jahren als immer gravierenderes Problem.

Anzeigen von Behinderungen

Wann ist ist eine Behinderungsanzeige nach VOB/B § 6 Nr.1 als Beweismittel verwertbar, welchen Inhalt muss sie haben, wann ist sie entbehrlich ?