SVD Schneider Arbeitskreis

Unser (Präsenz-)Treffen am Mittwoch, 1. Dezember 2021 - Ort: Wetzlar-Naunheim Naunheimer Mühle -

mussten wir leider absagen - coronabedingt. 

 

Themen waren und werden aber nachgeholt:

  1. Was muss ein Abnahme begleitender Sachverständiger im Gewerk Trockenbau / Ausbau wissen, wo muss er "hinsehen"?

            (Thomas Angersbach + Jutta Keskari-Angersbach)

          2. Die elektronische Gerichtsakte - Carl Dittgen arbeitet schon damit - er führt uns ein.

           und: Erfahrungsaustausch - was gibt es für uns wichtig neues?

Jeder Teilnehmer sollte Vorschläge unterbreiten, was er künftig in den Arbeitskreis einbringen kann.

 

Mögliche Themen für nächste Treffen:

 

         Das neue Gebäudeenergiegesetz

Ab dem 01.11.2020 gilt das neue GEG. Das bisherige Energieeinsparungsgesetz (EnEG), die bisherige Einsparverordnung (EnEV) und das bisherige Erneuerbare EnergienWärmegestz (EEWärmeG) traten mit dem Inkrafttreten des GEG außer Kraft.

Wir Fach-Sachverständige für Putz, Trockenbau und WDVS müssen u.a. die Neuigkeiten für Wärmebrücken nach aktuellem Beiblatt 2 der DIN 4108 (Juni 2019) kennen und bewerten können. Wir müssen die neuen Vorschriften für den Einbau von Fenstern und Außentüren kennen. Wie muss jetzt die luftdichte Ebene und die Wärmedämmung ausgeführt werden und vieles mehr.

Gibt es hier Mängel oder Fehler, hat dies Auswirkungen auf unser Betätigungsfeld. Auch Planer und Bauleiter können wir hiermit konfrontieren.

Wir müssen wissen, dass nach Fertigstellung eines Gebäudes ein Erfüllungsnachweis ausgestellt werden muss, der die Einhaltung der neuen Vorschriften des GEG erklärt. Fragen wir danach - das wirkt Wunder.

Eine Broschüre "Das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG)" steht ab sofort unter http://www.vdpm.info/2020/kompakte-brancheninfo-zum-neuen-gebaeudeenergiegesetz  zum kostenlosen Download bereit.

 

Ein Vorschlag eines AK-Mitgliedes:

       Maßtoleranzen - Bewertung durch uns Fach-Sachverständige

Schluss mit Diskussionen bei Ortsterminen. Wie setzen wir die Vorgaben der Toleranzen im Hochbau hieb- u. stichfest um?

Neue und geänderte Toleranzvorgaben in der aktuellen DIN 18 202 seit 1.7.2019 - wo sind Grenzen und Grauzonen in dieser Norm?

oder:

Schäden / Gutachten an Wärmedämm-Verbundsystemen mit einem Hartbelag 

(Klinker, Fliesen / Feinsteinzeug, Naturstein, Glasmosaik, Meldorfer Flachverblender).

  • Was sind die Vorgaben für Feldbegrenzungsfugen, Anschlussfugen, Dehnfugen / Gebäudetrennfugen, Belagsfugen.
  • Verarbeitungsfehler.
  • Wie wird geprüft.
  • Welche Zulassungen gelten?
  • Nur systemzugehörige Komponenten verwendbar ? und und und

Referent könnte sein: Oliver Berg, Prokurist und Techn. Leiter Fassaden- und Dämmtechnik, Caparol GmbH, Ober-Ramstadt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Autorentätigkeit

vob Beck'scher VOB - und Vergaberechts-Kommentar, Teil CBeck'scher VOB - und Vergaberechts-Kommentar, Teil C

Weiterlesen...


VOB/C Kommentar TrockenbauarbeitenVOB/C Kommentar Trockenbauarbeiten

Weiterlesen...